hintergrund

Dienstag, 6. November 2012

>20 Leser, es gibt Torte!

Das sollte eigentlich ein "Yeah, wir haben die 20 erreicht!" Post werden, schwupps sind es auf einmal 21! :D
Ein Herzliches Willkommen an alle neuen Leser und Kommentarschreiber- ob offiziell sichtbar oder auch nicht- ich freue mich über jeden einzelnen. :)
Zur Feier des Tages habe ich endlich Rezepte und Anleitungen oben in der Leiste übersichtlich zusammengefasst, so dass ihr euch nicht durch die Beiträge wühlen müsst. Außerdem gibt es eine leckere Schwarzwälder Kirschtorte im Mini-Format inklusive Rezept!


Gut, Grund für die Torte war ein anderer. Poldi wollte mich nur gehen lassen, wenn ich ihm eine Torte backe und als nächstes doch ein Kissen nähe. *seufz* Während ich dann ein Rezept über die Zubereitung von Gulasch mit Schwarzwälder Schinken las meinte Freund, ich solle doch eine Schwarzwälder Kirschtorte backen... gut, warum auch nicht?! Rezepte durchstöbert, etwas umgeschrieben, auf eine 18 cm Form runter gerechnet, ich präsentiere:

Biskuit:
Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze, bzw. 160°C Umluft vorheizen. Eine 18 cm oder 20 cm Springform mit Backpapier auslegen (nicht einfetten!).
50 g Zartbitterschokolade oder -Kuvertüre mit
25 g Vollmilchschokolade und
40 g Butter auf dem Herd oder im Wasserbad schmelzen

3 Eier trennen, Eiweiße steif schlafen, Eigelb mit
90 g Zucker schaumig schlagen
Schokoladenbutter unterrühren

45 g Mehl
2 EL Kakaopulver
25 g Stärke
Mit der Masse vermengen, dann Eischnee vorsichtig unterheben. In die Springform füllen und für 35-40 Minuten backen.
Den Biskuit mit einem Messer vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen, komplett abkühlen lassen.

Kirsch-Sahne-Füllung:

2 EL Kirschsaft mit
1 EL Zucker und
2 EL Stärke vermischen.

200 g Kirschsaft aufkochen, Stärkemischung mit dem Schneebesen einrühren und
400 g Sauerkirschen
1 EL Kirschwasser hinzugeben.
Abkühlen lassen, bis die Masse beginnt fester zu werden.

400 mL Sahne mit
2 Pck. Vanillezucker und
1 Pck. Sahnesteif steif schlagen

Den Biskuitrand mittig rundum mit einem Messer einschneiden. Einen Bindfaden in die Schnittstelle legen und den Boden damit in zwei Teile teilen. Unteren Boden mit
6 EL Kirschwasser (Menge nach Geschmack) tränken.

Kirschmasse auf dem Boden verteilen und vollständig gelieren lassen. Die Fläche anschließend mit Sahne bestreichen und den Deckel drauf legen. Torte komplett mit Sahne einkleiden.
100 g Schokoraspeln auf der Oberfläche verteilen, nach Belieben verzieren.

Ich mag keine kandierten Kirschen, daher habe ich einfach Sauerkirschen genommen. Guten Appetit!

Verwackelte Torte. ;)

Morgen erwartet euch:



Naaa, was habe ich da wieder verbrochen? ;)





Kommentare:

  1. *-* dürfte ich sowas essen , jam jam.
    Ein Jammer -,-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Torte? Och... :/
      Morgen gibt es dafür was Süßes, was absolut unabhängig von der erlaubten Ernährung ist! :)

      Löschen
  2. Yummi!!! Danke für Deine lieben Kommentare. Ich mag Deinen Blog sehr gerne und verfolge Dein Treiben mit Interesse!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :)
      Ich hoffe auch in Zukunft mit interessanten Beiträgen dienen zu können!

      Löschen