hintergrund

Samstag, 22. Dezember 2012

Pralinen machen ist Krieg! (Rezepte)

Vor kurzem hatte ein Discounter eurer Wahl Silikonformen für knapp 2 Euro im Angebot. Meine lieben Eltern haben an mich gedacht und mich gleich mit dem kompletten Sortiment eingedeckt. Zugegeben, ich dachte "Was soll ich mit den ganzen Formen?". Einen Monat später wusste ich es. ;D Daher nochmal vielen vielen Dank dafür!

Zu Weihnachten bekommen Nachbarn, Kommilitonen, Verwandte, Bekannte, Familie, Familie von Freund allesamt selbstgemachte Pralinen von mir. An zwei Tagen verwandelte sich meine Küche in ein Schlachtfeld aus Schokolade, Nüssen und Kokos, bis ich keine Schokolade mehr sehen konnte! Aber ich habe eine Spülmaschine, besonders beim zweiten Anlauf sind alle 5 Sorten gut geworden, es hat sich also gelohnt. :)



Schick, gell? So sah es übrigens dafür in meiner Küche aus:

Wie, wir sollen vom Gitter abgehen? LOL... Nö.

Alle benutzten Rezepte sind relativ einfach und innerhalb von 30- 60 Minuten gemacht, für einige braucht man auch nicht unbedingt eine Form. Wer also noch eine nette Kleinigkeit für Weihnachten sucht, hier die Anleitungen zum Pralinen selber machen:

Flammende Herzen

In Kirschwasser eingelegte Cranberries umhüllt von weißer Schokolade.
Rezept: *klick*


Kokostrüffel

Mit Butter, Puderzucker und dunkler Schokolade
Rezept: *klick*



Lebkuchenkugeln

Schokohülle mit weichem Haselnusskern und Lebkuchengewürz- lecker!
Rezept: *klick*


Knuspersticks

Mit Amarettinis.
Rezept: *klick*


Nougattaler

Mit Cashewkernen und Walnuss
125 g Nougat
75 g Zartbitterschokolade
75 g gehackte Cashewkerne
Walnüsse

Schokolade schmelzen, Nougat zerkleinern und in der Schokolade schmelzen, Cashewkerne hinzufügen. In eine Silikonform füllen und kalt werden lassen, anschließend mit flüssiger Schokolade betupfen und mit Walnüssen dekorieren.



Viel Spaß beim Probieren, entspannte Feiertage euch allen! :)

Kommentare:

  1. oO Du bist ja wahnsinnig! So viele verschiedene Pralinen. Aber dafür sehen die umso leckerer aus *omnomnom*

    AntwortenLöschen
  2. :D
    Ich hab die Überschrift gelesen und musste erstmal lachen (:
    Auch ich habe mich heute den ganzen Tag mit diesen kleinen Biestern rumgeschlagen (und werde es wohl auch morgen wieder tun). Vor allem deine Flammenden Herzen hätten es mir angetan. Die werde ich wohl nächstes Jahr auch versuchen. Wobei die Lebkuchenkugeln und Knuspersticks auch eine Überlegung wert wären :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, eine Leidensgenossin! :D
      Dann wünsche ich dir für heute noch ganz viel Erfolg und Freude beim Pralinen zaubern. :)

      Mein Favorit sind ja die Lebkuchenkugeln, auch wenn die Herzchen mit der fruchtig-säuerlichen Note ebenfalls nicht zu verachten sind.

      Löschen